News

<< Back

Review: Wuben I333 1100 lumen tactical flashlight5/25/2017


Hersteller Spezifikationen:

Hinweis: wie immer ist das was der Hersteller angibt. Gestete Angaben weiter unten.
• Nutzt Cree XPL HD V5 LED
• Mode: Helligkeit / Laufzeit:
- 100%: 1100 Lumen / 1,4h
- 40%: 330 Lumen / 3h
- 20%: 165 Lumen / 8,1h
- 7%: 22 Lumen / 70,8h
- Moon: 2,5 Lumen / 325h
- Strobe: 1100 Lumen / 1,4h
- SOS: 1100 Lumen / 1,4h
• Stromversorgung: 1 × 18650 (inklusive 2600mAh unprotected), 2x CR123
• Größe: – Länge: 158,7mm – Kopfdurchmesser: 31,5mm – Kappendurchmesser:37,3mm
• Gewicht: 140g (ohne Batterie)
• Max Strahlintensität und Leuchtweite: keine Angabe, 283m
• Gehäuse aus Aluminiumlegierung mit HA III Eloxierung (Militärqualität), Edelstahl Frontring, Präzisionsreflektor (SMO)
• USB Schnellladung für Akku
• integrierte Anzeige für Ladezustand des Akkus
• kann auf ebener Fläche als Kerzenlicht stehen
• nach 20 Minuten endet der 10% Modus um eine Überhitzung zu vermeiden
• Falltest bis 1.5 Meter und wasserdicht nach IPX-8 Standard (tauchbar bis 2 Meter)
• Bedienung: Endschalter zum Ein- und Ausschalten; Seitenschalter zur Wahl des Betriebsmodus
• Lieferumfang: Taschenlampe, Aufbewahrungsbox, Lanyard, USB Ladekabel, O-Ringe, 18650 Akku

Lieferumfang:


 Positives:

- gute Verarbeitung, ein paar Kleinigkeiten könnten besser sein
- Das Gehäuse besteht aus einem Stück anders als Billige Lampen die teils aus 2-3 Teilen zusammengesetzt sind
- taktische Ausrichtung, wenn man die Lampe einschaltet wird immer der hellste Modus aktiv, allerdings muss man aufpassen wenn man die Augen schon an die Dunkelheit adaptiert hat, da man sich die Nachtsicht ruinieren kann bei der Leuchtktaft
- LED hat ein gutes Kaltweiß ohne großen Farbstich
- kein PWM in den niedrigen Stufen
- Herunterschaten aus dem 100% Modus nach 20 Minuten um Überhitzung zu vermeiden
- Akkustandsanzeige im Seitenschalter sobald die Lampe angeschaltet ist
- Beidseitig AR beschichtetes, gerärtetes Glas widerstandsfähig gegen Bruch und thermischen Schock, maximiert Lichttransmission
- Endkappe mit solidem Kontakt für Batterie
- Endschalter für Lichtzeichen geeignet
- schönes Lichtbild
- sehr hell
- es passen auch sehr dicke und lange geschützte 18650 Akkus herein
- Abschaltung bei zu geringer Batteriespannung

Negatives

- Doppelklick um in die Strobemodes zu kommen funktioniert nur, wenn man eine ganz bestimmte Klickgeschwindigkeit hat zu schnell oder zu langsam funktioniert nicht
- Akku erreicht nicht die Nennkapazität beim Laden von 2,5 auf 4,2V 2323mAh statt 2600mAh
- der Reflektor meines Exemplars hat kleine Macken von der Herstellung



- ein zusätzlicher Frontring aus schwarzem Alu ohne Defender Form wäre schön
- Bedienungsanleitung nur in Englisch und Chinesisch
- Die Messinghalterung ist nicht mit Wärmeleitpaste zum Tubus verbunden, auch wäre ein 
- Kupferträger mit direktem Wärmepfad für die LED wünschenswert.

Messung der Stromaufnahme:
Mode / Strom / geschätzte Leuchtdauer bei 3000mA Akku
100% / 3,04A / 20 Minuten + 2,4h @40% oder 1h
40% / 0,84A / 3.6h
20% / 0,4A / 7,5h
7% / 61,25mA / 49h
Moon / 16,25mA / 185h


Das Gehäuse hat eine schöne Eloxierung mit einem optisch schönen gefrästen Muster, die Lampe liegt gut in der Hand. Der Körper der Lampe ist aus einem Stück Metall gearbeitet, anders als viele Lampen.


Das Gewinde der Kappe hat eine kleine Steigung in Trapezform.

Der Clip kann um die Lampe gedreht werden und reicht in die Vertiefungen an zwei Seiten herein.

Die I333 IronMan nutzt einen glatten Reflektor (SMO). Mein Exemplar mit Cree XPL V5, hat ein Kaltweiß. die Zentrierung des Emitters ist sehr gut. 

Der mitgelieferte Akku hat eine Spannung von 3,83V, was für längeres lagern und direkt in Betrieb nehmen OK ist, 
für sehr lange Lagerung wäre 3,6V besser, allerdings ist der Akku dann zum Großteil leer und muss geladen werden.
Leider wird die Nennkapazität 2600mAhvon beim Laden von 2,5 auf 4,2V mit 2323mAh nicht erreicht.
Ein guter 3500mAh Marken Akku hätte schon dabei sein dürfen bei dem Preis der Lampe.

Die Einlegerichtung ist noch extra im Tubus zu sehen.


User Interface

Die Lampe mit Endschalter anschalten oder Tasten für Lichtimpulse.

Die Lampe startet immer im hellsten Modus. Mit dem Seitenschalter kann man die mit kurzen Klick die Leuchsttufen auswählen. Reihenfolge ist 100% —> 40% —> 20% —> 7% —> Moon, nach Moon kommt wieder 100%. 
Mit einem Dopelklick kann man Strobe und SOS wählen, leider akzeptiert die lampe zu langsame und zu schnelle Klicks nicht, das Timing muss passen.
Es gibt keine Speicherung des zuletzt verwendeten Modus.

Größenvergleich
I333, C8, P12, S2+, X2R und Jet-1MK



Aufbau

Die Lampe besteht aus einem massiven Körper und der Endkappe. 



Aufbau Lampenkörper:

In den Lampenkörper sind vorne von innen nach außen:

- der Treiber in einem Tubus mit Seitentaster und USB Buchse


- die Messinghalterung für das LED Board
- Aluminium Board mit XPL V5 mit Wärmeleitkleber festgeklebt
- Zentrierring
- Schraubring


Das angeaschmorte Plastik und Dreck auf dem LED Board sind meinem Lötkolben geschuldet, das sah vorher 1a aus.

- SMO Aluminium Reflektor
- Dichtring
- AR beschichtetes Frontglas
- Edelstahlring
eingebaut.


Seitliche USB Buchse zum Laden.


Aufbau Endkappe

In die Endkappe sind von innen nach außen

- Schraubring zur Fixierung 
- Kunststoffführung für den Kontakt
- goldbeschichteter Kupferkontakt
- Schalterplatine mit Feder
- Plastik Zentrierscheibe
- Gummikappe für Schalter

eingebaut.
Der Endschalter in der Kappe ist für Morsebetrieb geeignet (forward clicky).


+
Fazit zum Aufbau:+

Der Aufbau ist im Ganzen recht solide, was man bei einer 50€ Lampe erwarten kann, leider wurden ein paar Details nicht so gut ausgeführt, was aber den recht positiven Gesamteindruck der Lampe nicht zu sehr schadet.
Pos: 
- Schwere Bauteile auf dem Treiber sind mit Kleber fixiert, so dass die Lampe Stürze aushält ohne dass diese abreißen was zu einem Totalausfall führen würde.
- Lampenkörper aus einem Stück
- hochwertige Bauteile und Materialien bis auf den Aluträger der LED
- solide Wandstärken, so dass ein Fall aus großer Höhe die Lampe nicht eindrücken wird
- AR beschichtetes Glas
- Schöne Optik
Negativ:
- Die Feder für den Positiven Kontakt auf dem Treiber hat keinen Bypass, was bei 3A noch nicht so tragisch ist.
- Die Messinghalterung ist nicht mit Wärmeleitpaste zum Tubus verbunden 
- Es wäre ein Kupferträger mit direktem Wärmepfad für die LED wünschenswert, leider gibt’s nur billiges Alu was aber bei 3A Diodenstrom noch tolerierbar ist
- keine texturierte Oberfläche für sehr viel Grip

Beamshots




<< Back
©Wubenlight , 2012-2020 All rights reserved.